Hegels „Wissenschaft der Logik“ (1812/1816) zählt zu den einflussreichsten philosophischen Schriften der Neuzeit, aber auch zweihundert Jahre nach seinem Erscheinen liegen bloß partielle Interpretationsansätze vor, die sich obendrein in wesentlichen Punkten notorisch widersprechen. [7] Eine Grenze als solche zu denken heißt auch, das Grenzenlose zu denken. https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Pirmin_Stekeler-Weithofer&oldid=896324385, Wikipedia articles with BIBSYS identifiers, Wikipedia articles with SUDOC identifiers, Wikipedia articles with Trove identifiers, Wikipedia articles with WORLDCATID identifiers, Creative Commons Attribution-ShareAlike License, This page was last edited on 9 May 2019, at 18:39. Ein Quantum kann eine „intensive“ oder „extensive“ Größe sein. Die Lehre vom Wesen gilt als der schwierigste Teil der Logik und wurde von Hegel mehrfach modifiziert. Dieses „Etwas“ ist notwendigerweise ein von einem „Anderen“ getrenntes „Etwas“. Berlin 1986, ISBN 3-11-010491-1. Platzierung der Natur in Hegels realistischem Verständnis von Wissenschaft. Der Gedanke eines Etwas, das in dieser Weise nach „Substrat“ und „Zuständen“ in sich unterschieden ist, führt zum zweiten Teil der Logik, der „Lehre vom Wesen“. Extensive Größen (z. Ein dialogischer Kommentar. Die logischen Grundlagen kritischer Philosophie von Platon bis Wittgenstein. [16] In ihm objektiviert sich die Subjektivität selbst. The philosopher studied mathematics and philosophy in Berkeley, Konstanz, Berlin, Prague and teaches theoretical philosophy at the university of Leipzig. Die objektive Logik, Die Lehre vom Sein, Qualitative Ko n-traste, Me ngen und Maße. Auf der Grundlage der Werke von 1832 bis 1845 neu ediert. Die Lehre vom Sein. Die Lehre vom Sein. Abbildung der spekulativen Methode im Dreieck; Phänomenologie. Hegels „Begriff“ hat drei Momente: Allgemeinheit, Besonderheit (Getrenntsein) und Einzelheit (Individualität). Band 1 - Die objektive Logik. „Handlung, Sprache und Bewusstsein. Ist dieses „Eine“ vermittelt durch „Andere“, so sind diese ebenfalls jeweils als „Eines“ zu betrachten. In der absoluten Idee schließlich – als der Kulmination des philosophischen Denkens – sieht das Bewusstsein die Identität von Subjektivem und Objektivem – von Ansich und Fürsich – ein. LEINEN. Hegels „Wissenschaft der Logik“ (1812/1816) zählt zu den einflussreichsten philosophischen Schriften der Neuzeit, aber auch zweihundert Jahre nach seinem Erscheinen liegen bloß partielle Interpretationsansätze vor, die sich obendrein in wesentlichen Punkten notorisch widersprechen. Year: 2008. We are glad to give notice of the release of the second volume of Hegels Wissenschaft der Logik. Dieser hatte gezeigt, dass die logischen Bestimmungen (Kategorien), wie in der klassischen Metaphysik, weder als bloße Bestimmungen einer subjektunabhängigen Wirklichkeit aufgefasst werden können, noch als bloße Bestimmungen des Subjektes, wie etwa in der Philosophie Kants. Hegels Wissenschaft der Logik. Die beiden Begriffe „Anziehung“ und „Abstoßung“, die in der Kategorie der Quantität aufgehoben sind, werden hier zu den Momenten der Kontinuität und Trennung (Diskretion). Ein Quantum ist von einer bestimmten Größe, die sich immer durch eine Zahl ausdrücken lässt. Ein dialogischer Kommentar – Teil I Mit atemberaubender Sachkenntnis erläutert Stekeler den ersten Teil von Hegels Logik. Dieses Werk zählt zu den einflussreichsten philosophischen Schriften der Neuzeit, die unter anderem im Neomarxismus der Frankfurter Schule, der philosophischen Hermeneutik und dem dialektischen Materialismus eine Rolle spielen. Ein dialogischer Kommentar. Stekeler zählt zu den wichtigsten deutschsprachigen Hegelianern der Gegenwart. Sie soll die klassischen Disziplinen der Philosophie, Logik und Metaphysik, ersetzen, indem sie die beiden Programme, die Darstellung des reinen Denkens und die Idee des Absoluten, miteinander vereint. Die völlige Umänderung, welche die philosophische Denkweise seit etwa fünfundzwanzig Jahren unter uns erlitten, der höhere Standpunkt, den das Selbstbewußtsein des Geistes in dieser Zeitperiode über sich erreicht hat, hat bisher noch wenig Einfluß auf die Gestalt der Logik gehabt. Band 1. Mit seinem umfassenden dialogischen Gesamtkommentar, dessen zweiter Band zur "Wesenslogik" jetzt … B. Farbempfindung, Wärmegefühl) lässt sich mit Hilfe des Begriffs Grad charakterisieren – eines Grades, der je nach Größe mehr oder weniger Intensität hat. Qualitative Kontraste, Mengen und Maße von Pirmin Stekeler, Georg Wilhelm Friedrich Hegel | Orell Füssli: Der Buchhändler Ihres Vertrauens Hegels Wissenschaft der Logik (1812/1816) zählt zu den einflussreichsten philosophischen Schriften der Neuzeit, aber auch zweihundert Jahre nach seinem Erscheinen liegen bloß partielle Interpretationsansätze vor, die sich obendrein in wesentlichen Punkten notorisch widersprechen. Hegels »Wissenschaft der Logik« (1812/1816) zählt zu den einflussreichsten philosophischen Schriften der Neuzeit, aber auch zweihundert Jahre nach seinem Erscheinen liegen bloß partielle Interpretationsansätze vor, die sich obendrein in wesentlichen Punkten notorisch widersprechen. Die Lehre vom Begriff (Philosophische Bibliothek) | Stekeler, Pirmin | ISBN: 9783787329779 | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf duch Amazon. Dasjenige, was vor diesem Zeitraum Metaphysik hieß, ist sozusagen mit Stumpf und Stiel ausgerottet worden und aus der Reihe der Wissenschaften verschwunden. Gegen Ansichten der Analytischen Philosophie hält er die Sprache von Hegel, Nietzsche und Heidegger für philosophisch sinnvoll interpretierbar. Die Lehre vom Sein. Im zweiten Abschnitt der Wesenslogik, „Die Erscheinung“, setzt sich Hegel explizit mit Kant und dem Problem des „Ding an sich“ auseinander. [17] Dies würde eine „zu große Zärtlichkeit“[18] zu den Dingen bedeuten. Hegel will diese Einheit nicht pantheistisch verstanden wissen, da es sich bei ihr um keine differenzlose Einheit handelt, sondern um eine solche, in der das Unendliche das Endliche durchaus bestehen lässt. Klappentext zu „Hegels Wissenschaft der Logik. Ein dialogischer Kommentar. Ein dialogischer Kommentar Band 2: Die objektive Logik. Ihre gleichförmige Pluralität führt zum Begriff der „Quantität“. XI 2. Über extensive Größe wird vermittels eines angelegten Maßstabs entschieden. Philosophy. Sie kann als systematisches Gerüst seines reifen Systems, das Hegel 1817 dann erstmals in seiner Enzy- klopädie der philosophischen Wissenschaft en im Grundrisse vorgelegt hat, bezeichnet werden. Im Begriff der Idee sind alle Bestimmungen der Seins- und Wesenslogik wie die der Logik des Begriffs „aufgehoben“. Stekeler zählt zu den wichtigsten deutschsprachigen Hegelianern der Gegenwart. Eine Zahl hat zwei Momente: sie ist als Anzahl und als Einheit bestimmt. [4] Im „Werden“ sind beide Bestimmungen, „Sein“ und „Nichts“, enthalten und zwar in ihrem wechselseitigen ineinander Übergehen. Für Justus Hartnack bedeutet dies, dass Hegel damit faktisch – „ohne es so zu formulieren – die analytische Unterscheidung zwischen einem Satz und seinem Gebrauch einführt. Dies wird im Begriff des Seins ausgedrückt, der keinerlei Bestimmungen aufweist. Zur Erläuterung des „Begriffs des Begriffs“ erinnert Hegel an die „Natur des Ich“. Vierundzwanzig international renommierte Hegel-Forscher bewerten im zweihundertsten Jahr nach Erscheinen des ersten Bandes von Hegels Wissenschaft der Logik die Bedeutung des Werks im Kontext seiner Philosophie und unter dem Aspekt seines fortwirkenden Ei In ganz besonderem Maße gilt dieses Prinzip für die Sphäre des Denkens: „Das spekulative Denken besteht nur darin, daß das Denken den Widerspruch und in ihm sich selbst festhält“. Diesem Absoluten kann nun aber nicht das Denken als äußere Reflexion gegenüberstehen, denn hierdurch würde der Begriff des Absoluten aufgehoben. Ein dialogischer Kommentar “ Hegels "Wissenschaft der Logik" (1812/1816) zählt zu den einflussreichsten philosophischen Schriften der Neuzeit, aber auch zweihundert Jahre nach seinem Erscheinen liegen bloß partielle Interpretationsansätze vor, die sich obendrein in wesentlichen Punkten notorisch widersprechen. Philosophische Bibliothek; Editionen und Werkausgaben. Sie müssen vielmehr aus der Einheit von Subjekt und Objekt begriffen werden. Im Abschnitt „Subjektivität“ handelt Hegel die klassische Lehre von Begriff, Urteil und Schluss ab. Produktdetails. Der Begriff des Objekts lässt sich für Hegel nur insofern verstehen, als er eine notwendige Verbindung zum Begriff des Subjekts hat. Spricht man dagegen von einem bestimmten Raum, so ist er eine Instanz der bestimmten Quantität. Der Artikel Pirmin Stekeler: Hegels Wissenschaft der Logik.Ein dialogischer Kommentar. ISBN 10: … 1952, studierte Mathematik, Philosophie, Linguistik und Literaturwissenschaft in Konstanz, Berlin, Prag und Berkeley (California). Das Resultat ist eine Einheit des individuellen Subjekts und des allgemeinen oder universalen Prädikats, also des Prädikats in dem Urteil „Cajus ist sterblich“. Er will in der „Logik“ nicht nur zeigen, wie man das Problem löst, sondern zugleich klarstellen, dass die „objektive Logik“ an die Stelle dessen tritt, was zuvor noch summarisch als Metaphysik bezeichnet wurde. Ein wesentliches Moment des Begriffs stellt seine „Negativität“ dar. weiterlesen. Ein dialogischer Kommentar. Stekeler zählt zu den wichtigsten deutschsprachigen Hegelianern der Gegenwart. Band 1 jetzt portofrei kaufen. Kaufen Sie das Buch Wittgenstein: Zu Philosophie und Wissenschaft vom Felix Meiner Verlag als eBook bei eBook-Shop von fachzeitungen.de - dem Portal für elektronische Fachbücher und Belletristik. He was the president of the international Ludwig Wittgenstein society (2006-2009) and is now a vice-president of this institution. Pirmin Stekeler Hegels Wissenschaft der Logik. Hegels Grundlinien der Philosophie des Rechts. Hegels Herr-Knecht-Kapitel wird von Stekeler-Weiterhofer als Kritik an der sokratisch-platonischen Metapher von der Seele als Beherrscherin des Leibes verstanden. Wo lassen oder wo dürfen sich Laute der vormaligen Ontologie, der rati… Hegel umschreibt den Begriff des Wesens durch den der „Erinnerung“, den er im wörtlichen Sinne versteht als „Innerlichwerden“ und „Insichgehen“. Die Lehre vom Wesen Philosophische Bibliothek Band 691 Pirmin Stekeler. [8] Das Unendliche ist das „Andere“ des Endlichen, wie auch umgekehrt das Endliche das „Andere“ des Unendlichen ist. Bücher schnell und portofrei 1. Dasein und Fürsichsein (Die Logik derQualität) Anton Friedrich Koch 27 4. Besondere Aufmerksamkeit erweckte seine sprachanalytische Interpretation von Hegels Wissenschaft der Logik. Pirmin Stekeler-Weithofer Hegels Wissenschaft der Logik. Den Anfang der Logik muss für Hegel ein Begriff machen, der sich durch „reine Unmittelbarkeit“ auszeichnet. Ein dialogischer Kommentar. Hegels Logik der Freiheit Pirmin Stekeler-Weithofer.....11 Fragmente, Skizzen, Notizen zu einer „Gesamtvorrede“ zu Hegels „Wissenschaft der Logik“ Manfred Wetzel.....33 On concepts that give themselves their own actuality (Kant, Fichte, Hegel) Edgar Maraguat.....69 Freiheit und Logik. Pirmin Stekeler - Hegels Wissenschaft der Logik. Die Lehre vom Wesen. Die logischen Bestimmungen des Wesens sind von der des Seins unterschieden. Auf der WWW.FAULLOCH.DE-Website können Sie das Hegels Wissenschaft der Logik. 2. Jetzt online bestellen! Eine intensive Größe (z. Erscheint im September 2020. Die „Erscheinung“ ist die „höhere Wahrheit“ sowohl gegen das „Ding an sich“ als auch gegen die unmittelbare Existenz, denn sie ist die „wesentliche, dahingegen die [unmittelbare] Existenz die noch wesenlose Erscheinung ist“.[22]. Das entscheidende Mittel dafür stellt das Prinzip der Dialektik dar, das Hegel in der Natur logischen Bestimmens selbst begründet sieht. Jahr der 115. Stekeler hat die Frage der Logik als einer Dialektik der Freiheit in das Zentrum seiner Bemühungen zu Hegel gerückt. Zwischen dem Begriff und dem Ich besteht eine Strukturanalogie: Wie der Begriff, so ist auch das Ich „sich auf sich beziehende Einheit, und dies nicht unmittelbar, sondern indem es von aller Bestimmtheit und Inhalt abstrahiert und in die Freiheit der schrankenlosen Gleichheit mit sich selbst zurückgeht“.[25]. Hegel konnte sich hier nicht in gleichem Maße wie in den anderen beiden Büchern (Lehre vom Sein, Lehre vom Begriff) an die philosophische Tradition anlehnen. Dieses „Übergehen“ beider ineinander stellt selbst eine neue Kategorie dar, das „Werden“. Ein dialogischer Kommentar “ Hegels "Wissenschaft der Logik" (1812/1816) zählt zu den einflussreichsten philosophischen Schriften der Neuzeit, aber auch zweihundert Jahre nach seinem Erscheinen liegen bloß partielle Interpretationsansätze vor, die sich obendrein in wesentlichen Punkten notorisch widersprechen. Buch: Stekeler-Weithofer, Pirmin - Bd.1 - von Pirmin Stekeler-Weithofer - (Meiner) - ISBN: 3787329757 - EAN: 9783787329755 Pirmin Stekeler, Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Hegels Wissenschaft der Logik. Zweckorientiertes Handeln (von Stekeler-Weithofer) Die Kategorie der Quantität (von Stekeler-Weithofer) Kritik an D.Wandschneiders Werden-Kritik (zu D. Wandschneider) Das Eins und das Viele (Karl Werder) für Kenner Hegels. Besondere Aufmerksamkeit erweckte seine sprachanalytische Interpretation von Hegels Wissenschaft der Logik. Qualitative Kontraste, Mengen und Maße | Pirmin Stekeler, Georg Wilhelm Friedrich Hegel | download | Z-Library. Hegels Analytische Philosophie. Besondere Aufmerksamkeit erweckte seine sprachanalytische Interpretation von Hegels Wissenschaft der Logik. Die Lehre vom Sein. Hegels Wissenschaft der Logik. mehr dazu. Die Kategorie derQuantität Pinnin Stekeler-Weithofer 51 5. Die Lehre vom Wesen. Wird nun ein durch diese Einheit des Werdens vermitteltes Sein gedacht, dann ergibt sich die Bestimmung des gewordenen Seins, des „Daseins“. • Grundprobleme der Logik. Den Anfang macht er … Hegel betrachtet folgendes Beispiel (aus L II 383): Der besondere Begriff (das Besondere) sind hier „Menschen“, das Individuelle (das Einzelne) ist Cajus, und der Begriff „sterblich“ ist das Allgemeine. Paderborn: Schöningh, 1992, 450 S. 3. Er nennt diese die „wahrhafte“ oder „affirmative Unendlichkeit“. Hegels "Wissenschaft der Logik" (1812/1816) zählt zu den einflussreichsten philosophischen Schriften der Neuzeit, aber auch zweihundert Jahre nach seinem Erscheinen liegen bloß partielle Interpretationsansätze vor, die sich obendrein in wesentlichen Punkten notorisch widersprechen. Die verschiedenen Teile eines Organismus sind, was sie sind, ausschließlich aufgrund ihres Verhältnisses zur Einheit des Organismus. Hegel lehnt das dem gewöhnlichen Begriffsverständnis zugrundeliegende Konzept einer absoluten Identität ab, da der Begriff der Identität für ihn notwendigerweise den Begriff des Unterschieds mit einschließt. Ein dialogischer Kommentar Band 2: Die objektive Logik. Aus der Kategorie des „Fürsichseins“ entwickelt Hegel im weiteren Verlauf des Abschnitts über die „Qualität“ noch andere Bestimmungen. 1952, studierte Mathematik, Philosophie, Linguistik und Literaturwissenschaft in Konstanz, Berlin, Prag und Berkeley (California). Nach dieser Seite hin zeigt sich das „Dasein“ als ein „Etwas“, das dem „Anderen“ gegenübersteht. In der Erkenntnis (des Wahren und des Guten) strebt das erkennende Subjekt nach Wissen über ein gegebenes Objekt. Zugleich will sie Ontotheologie sein. Mit seinem umfassenden dialogischen Gesamtkommentar, dessen erste beide Bände jetzt vorliegen, … Stekeler-Weithofer contributes to the philosophy of language, action theory, logic and the relationships between classical and analytical philosophy. Grundprobleme der Logik. Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Werke. Hegels Wissenschaft der Logik. Buch EUR 128,00* Artikel merken In den Warenkorb Artikel ist im Warenkorb Pirmin Stekeler. Die Lehre vom „Maß“ handelt von der Einheit von „Qualität“ und „Quantität“. Heimlieferung oder in Filiale: Hegels Wissenschaft der Logik. Juni 2020 um 13:34 Uhr bearbeitet. Der Begriff der Anzahl als eine Summe von Einheiten schließt den Begriff der Trennung, der Begriff der Einheit dagegen schließt Kontinuität ein. Jedes mathematische Modell in Wissenschaft, Logik und Philosophie ist als Analogie zu lesen. Wissenschaft der Logik beschäftigt, der in den nächsten Monaten bei Meier erscheinen wird. Produktdetails. Bd. Die logischen Grundlagen kritischer Philosophie von Platon bis Wittgenstein. Dennoch kann der obige Satz ein Urteil sein, nämlich dann, wenn der Satz in einer Situation benutzt wird, in der man bezweifelte, in welchem Jahr Aristoteles starb oder wie alt er war, und das Beenden des Zweifels in dem hier behandelten Satz ausgedrückt wird. Band 1,1. Trennung ↔ Kontinuität Textkritische Edition im Meiner-Verlag mit besonderer Orthographie und Interpunktion: Werke in 20 Bänden. Pirmin Stekeler-Weithofer (* 21. Lebendiges in Hegels Logik Workshop mit Pirmin Stekeler-Weithofer 9:30 Begrüßung Volker Peckhaus, Elena Ficara Chair: Volker Peckhaus 9:45 – 10:45 Pirmin Stekeler-Weithofer (Leipzig): Das logische Primat des subjektiven Vollzugs. Zur Person (ausführlicher Lebenslauf, PDF). Band 1 wurde in den Warenkorb gelegt.. Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel … Die beiden Begriffe „gehen“ ineinander „über“. Hegels Wissenschaft der Logik. Vielmehr kommt der Widerspruch den Dingen selbst zu. Hegels Wissenschaft der Logik Band 1 Die objektive Logik, Die Lehre vom Sein, Qualitative Kontraste, Mengen und Maße Diese Einheit wird im Urteil „S ist P“ expliziert, wo „S“ das Subjekt, das Individuelle, und „P“ das Prädikat, das Allgemeine ist. Wenn Sie Hegels Wissenschaft der Logik. Besondere Aufmerksamkeit erweckte seine sprachanalytische Interpretation von Hegels Wissenschaft der Logik. Die Möglichkeit einer sprachphilosophischen Interpretation der hegelschen Logik wurde in der neueren Hegelrezeption insbesondere durch Pirmin Stekeler-Weithofer in seinem Buch Hegels Analytische Philosophie: Die Wissenschaft der Logik als kritische Theorie der Bedeutung (im Folgenden abgekürzt: HAP) vorgeschlagen. Die physikalistische Theorie, jede intensive Größe lasse sich auf eine extensive Größe reduzieren, wird von Hegel verworfen.[14]. Gegen Ansichten der Analytischen Philosophie hält er die Sprache von Hegel, Nietzsche und Heidegger für philosophisch sinnvoll interpretierbar. Hegels Wissenschaft der Logik. Qualitative Kontraste, Mengen und Maße von Pirmin Stekeler | Orell Füssli: Der Buchhändler Ihres Vertrauens Ohne Risiko: Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021. Ein Satz kann dabei nach Hegel sehr wohl die grammatische Form eines Urteils haben, ohne ein Urteil zu sein. [12] Philosophie des Geistes. Jahre seines Alters, in dem 4. Die reine Unmittelbarkeit des Anfangs lässt sich so nur in den zwei gegensätzlichen Bestimmungen „Sein“ und „Nichts“ zum Ausdruck bringen. Er ist „das Prinzip aller Selbstbewegung“[19] und deshalb auch in aller Bewegung vorhanden. Die Lehre vom Sein. Die Wissenschaft der Logik als kritische Theorie der Be-deutung. Sie unterscheiden sich voneinander, sind aber ebenso aufeinander bezogen, was Hegel als „Repulsion“ und „Attraktion“[13] bezeichnet. Hegels »Wissenschaft der Logik« (1812/1816) zählt zu den einflussreichsten philosophischen Schriften der Neuzeit, aber auch zweihundert Jahre nach seinem Erscheinen liegen bloß partielle Interpretationsansätze vor, die sich obendrein in wesentlichen Punkten notorisch widersprechen. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich: Wissenschaft der Logik. Er analysiert die Reflexionsbestimmungen in ihrem Verhältnis zueinander und zeigt auf, dass ihnen in ihrer Isolierung gegeneinander keine Wahrheit zukommt. Band 1: Die objektive Logik, Die Lehre vom Sein, Qualitative Kontraste, Mengen und Maße, Hamburg: Meiner Verlag, 2019, 1296 S. Stand: 24.01.2020 II. Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1, Universität Stuttgart (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Hegels Wissenschaft der Logik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit stellt es sich zur… Im Unterschied zu den seinslogischen Kategorien treten sie vorzugsweise paarweise auf und erhalten ihre Bestimmtheit aus dem Bezug auf ihr jeweils Anderes: Wesentliches und Unwesentliches, Identität und Unterschied, Positives und Negatives, Grund und Begründetes, Form und Materie, Form und Inhalt, Bedingtes und Unbedingtes usw. Band 1-Buch herunterladen. Hegels „Wissenschaft der Logik“ (1812/1816) zählt zu den einflussreichsten philosophischen Schriften der Neuzeit, aber auch zweihundert Jahre nach seinem Erscheinen liegen bloß partielle Interpretationsansätze vor, die sich obendrein in wesentlichen Punkten notorisch widersprechen. Kaffeepause 11:15 – 12:00 Qualitative Kontraste, Mengen und Maße. Ebenso ist mit dem Gedanken des „Endlichen“ der des „Unendlichen“ gegeben. Das Prinzip des Widerspruchs gilt nicht allein für die äußerliche Bewegung, sondern ist das Grundprinzip alles Lebendigen: „Etwas ist also lebendig, nur insofern es den Widerspruch in sich enthält, und zwar diese Kraft ist, den Widerspruch in sich zu fassen und auszuhalten“ – anderenfalls geht es „in dem Widerspruch zu Grunde“. Ein dialogischer Kommentar. Qualitative Kontraste, Mengen und Maße Vorlage: Hegel, Georg Wilhelm Friedrich. Gegen Ansichten der Analytischen Philosophie hält er die Sprache von Hegel, Nietzsche und Heidegger für philosophisch sinnvoll interpretierbar. Cotta, Stuttgart und Tübingen 1832. Wegen der Migration auf swisscovery gibt es ab 15.11.2020 Einschränkungen im Ausleihbetrieb, mehr Informationen im Blog. weiterlesen . Mit seinem umfassenden dialogischen Gesamtkommentar, dessen erste beide Bände jetzt vorliegen, … Intensive Größen dagegen können durch keinen außerhalb von ihnen liegenden Maßstab bestimmt werden. Das Subjekt erkennt sich selbst als Objekt und das Objekt ist darum das Subjekt. Das „wahrhaft Unendliche“ muss vielmehr so gedacht werden, dass es das Endliche mit umgreift, als die „Einheit des Endlichen und Unendlichen, die Einheit, die selbst das Unendliche ist, welches sich selbst und die Endlichkeit in sich begreift“.[9]. Volltext von »Wissenschaft der Logik«. Olympiade gestorben“[26] kein Urteil. Berlin 1986, ISBN 3-11-010491-1. Hegels Wissenschaft der Logik. Ein und derselbe Satz kann als Imperativ verwandt werden, als Warnung oder Drohung, als ein Ersuchen usw.“.[27]. Jede Bestimmung ist eine Grenzziehung, wobei zu jeder Grenze auch etwas gehört, was jenseits von ihr vorhanden ist. Das Unendliche würde sonst an das Endliche „grenzen“ und wäre damit selbst begrenzt und endlich. Stekeler-Weithofer, Pirmin . Hegel unterscheidet zwischen der reinen, unbestimmten Quantität und der bestimmten Quantität (dem Quantum). Mehr von Pirmin Stekeler gibt es im Shop. Die Aufgabe der Logik ist es, das reine Denken in seiner spezifischen Bedeutung darzustellen. Die Wissenschaft der Logik Hegel wird zitiert auf Grundlage der Theorie-Werkausgabe von Eva Moldenhauer und Karl Markus Michel, Frankfurt am Main. Umschlagtext. 1831) II. Ein dialogischer Kommentar by Pirmin Stekeler-Weithofer (Meiner, 2020). 2. Es gefriert oder wird zu Dampf. Besondere Aufmerksamkeit erweckte seine sprachanalytische Interpretation von Hegels Wissenschaft der Logik. VORWORT DER HERAUSGEBER Vorwort Die Wissenschaft der Logik, in drei Bänden erstmals im Zeitraum 1812 bis 1816 erschienen, ist eines der Hauptwerke Hegels. Das Objekt der Erkenntnis ist dabei vom Subjekt zugleich unterschieden und mit ihm identisch. Elemente einer Kritik der formalen Vernunft. In den Warenkorb. Ein ... von Stekeler, Pirmin - Jetzt online bestellen portofrei schnell zuverlässig kein Mindestbestellwert individuelle Rechnung 20 Millionen Titel Ein dialogischer Kommentar Philosophische Bibliothek 740. 1984 erfolgte die Promotion (zur Kritik formalistischer Logikauffassungen), die Habilitation 1987 (zur mathematischen Modellbildung am Beispiel der Geometrie). Publisher: Meiner. Phänomenologie des Geistes (1806/07) Grundlinien der Philosophie des Rechts (1821) Philosophie der Geschichte Daher ist er der Überzeugung, dass auf diese Weise sämtliche Kategorien „als ein System der Totalität“[2] vollständig herleitbar sind. Hegels Wissenschaft der Logik. Der entscheidende Unterschied der Quantität zur Qualität besteht darin, dass durch die Veränderung der Quantität die Identität dessen, was verändert wird, bestehen bleibt. Bd. Im dritten Abschnitt, „Die Wirklichkeit“, erörtert Hegel zentrale Lehrstücke der logischen und metaphysischen Tradition. Pirmin Stekeler-Weithofer, Prof. Dr., geb. Bd. Ein dialogischer Kommentar Band 1: Die objektive Logik. Hegel setzt in der Logik den in der Phänomenologie des Geistes gewonnenen „wissenschaftlichen Standpunkt“ voraus. Hegel beginnt mit der Abhandlung der „Reflexionsbestimmungen“, „Identität“, „Unterschied“, „Widerspruch“ und „Grund“. Zur Person (ausführlicher Lebenslauf, PDF). Die Auslegung des Absoluten kann daher nicht in eine ihm äußere Reflexion fallen, sondern muss vielmehr seine eigene Auslegung sein: „In der Tat aber ist das Auslegen des Absoluten sein eigenes Tun, und das bei sich anfängt, wie es bei sich ankommt“.[24]. Insofern ist er auch Gegenstand der „Wissenschaft der Logik“. - Hamburg : Meine r. - 20 cm. Kontinuität bedeutet, dass ein kontinuierlich fortsetzendes „Etwas“ da ist. Diese Seite wurde zuletzt am 24. Ein dialogischer Kommentar: Band 3: Die subjektive Logik. The contribution is devoted to the analysis of Die objektive Logik. Alle Kategorien sind in der Idee integriert; mit ihr endet die sogenannte Bewegung des Begriffs. Umgekehrt setzt auch der Begriff der Trennung den der Kontinuität voraus; man kann nur trennen unter der Voraussetzung, dass etwas da ist, was nicht getrennt ist und wovon das Getrennte getrennt ist. Der Begriff der Zahl gehört darum unter die Kategorie des Quantums. Der Begriff ist für Hegel die Einheit von Allgemeinem und Individuellem. Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften (ab 1816) Aus dem Werk ergibt sich des Bild vo seim systematische Gsamtwerk: I. Wissenschaft der Logik (1812–16, überarb. Die Idee ist das Wahre;[28] sie ist damit identisch mit allem, was die Wissenschaft der Logik in Bezug auf die logische Struktur des Seins darlegt. Würde es aber bloß als die Negation aller Prädikate gedacht, so wäre es lediglich das Leere – obschon es doch als dessen Gegenteil, nämlich als die Fülle schlechthin gedacht sein soll. Gegen Ansichten der Analytischen Philosophie hält er die Sprache von Hegel, Nietzsche und Heidegger für philosophisch sinnvoll interpretierbar. Seine Kommentare beginnt er aber nicht mit der Wissenschaft der Logik, die während der Nürnberger Zeit Hegels in den Jahren 1812 bis 1816 erschien. Ein Ding bleibt, was es ist, egal ob es größer oder kleiner gemacht wird. Die Lehre vom Wesen. So ist der Raum als solcher eine Instanz der reinen Quantität. Es ist diese Logik des Begriffs, die jede Metaphysik ersetzen wird. Hegels "Wissenschaft der Logik" (1812/1816) zählt zu den einflussreichsten philosophischen Schriften der Neuzeit, aber auch zweihundert Jahre nach seinem Erscheinen liegen bloß partielle Interpretationsansätze vor, die sich obendrein in wesentlichen Punkten notorisch widersprechen. 1,2. Band 5, Frankfurt a. M. 1979, S. 11. Stekeler, Hegels Wissenschaft der Logik. Diese Einheit von Subjektivität und Objektivität nennt Hegel die Idee. Redaktion: Hegel, Georg Wilhelm Friedrich: Wissenschaft der Logik. B. Länge oder Volumen) haben weder Grad noch Intensität. Aufsätze in Zeitschriften: 1. Wenn etwas „für sich“ ist, ist es „Eines“. Dieser Rückbezug charakterisiert auch das Endliche; er ist das Ergebnis seiner Vermittlung mit dem Unendlichen und macht das „Fürsichsein“ des Endlichen aus. Hegel sieht im Absoluten einerseits „alle Bestimmtheit des Wesens und der Existenz oder des Seins überhaupt sowohl als der Reflexion aufgelöst“,[23] da es sonst nicht als das schlechthin Unbedingte verstanden werden könnte. Stekeler zählt zu den wichtigsten deutschsprachigen Hegelianern der Gegenwart. „Ist die dialogische Logik eine pragmatische Begründung der Logik?“ Conceptus 48 (1985), S. 37-50. Text: German--This text refers to an out of print or unavailable edition of this title. Klappentext zu „Hegels Wissenschaft der Logik. Zu Hegels Ansichten von der Form einer philosophischen Wissenschaft: 73: R.B. Er bezeichnet eine Sphäre, die tiefer liegt als die äußerliche Unmittelbarkeit des Seins, dessen Oberfläche erst „durchstoßen“ werden muss, um zum Wesen zu gelangen. Ein dialogischer Kommentar, 2020, Buch, 978-3-7873-2976-2. [20] Der Widerspruch ist so für Hegel die Struktur von logischer, natürlicher und geistiger Wirklichkeit überhaupt. [15] Damit entsteht die Bestimmung eines zugrundeliegenden, indifferent bleibenden „Substrates“, dessen „Zustände“ sich entsprechend den Maßverhältnissen ändern.