Ganz gleich, wie Sie sich entscheiden: Die gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernehmen für die Schwangerschaftsvorsorge durch die Hebamme ebenso die Kosten wie für die Vorsorge beim Gynäkologen. Behandlungsvertrag Vorsorge Als Hebamme führe ich die empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft durch und dokumentiere diese in Ihrem Mutterpass. Vorsorge Die notwendigen Mutterschaftsvorsorge Untersuchungen führe ich meistens in Kooperation mit ihrem Gynäkologen durch, diese werden im Mutterpass dokumentiert. Antwort von Thiara82 am 26.10.2020, 13:41 Uhr. Wenn es der Wunsch ist, kann ich als Hebamme die Vorsorgeuntersuchungen laut Mutterpass in der Schwangerschaft ganz in Ruhe bei der schwangeren Frau zu Hause durchführen, aber auch die Vorsorgen im Wechsel mit mir und den Gynäkologen sind möglich. Die Kosten für Leistung von Hebammenhilfe in der Schwangerschaft, während der Geburt, sowie im Wochenbett werden von den Krankenkassen getragen. Aber ein bisschen Zeit ist ja noch. Ab Januar 2018 bin ich als freiberufliche Vorsorge- und Wochenbetthebamme sowie in den Bereichen Still-, Trage- und Beikostberatung in Aschaffenburg tätig.. Seit meinem Staatsexamen 2014 begleite ich Familien individuell in dem aufregenden Lebensabschnitt vor und nach der Geburt ihrer Kinder. Die Vorsorgeuntersuchungen werden durch die jeweilige Hebamme selbstständig geplant und durchgeführt. Sie kann beratend zur Seite stehen und in Gesprächen über die Ängste und Sorgen der Schwangeren oder auch der Angehörigen sprechen. Die Kosten werden vollständig durch die Krankenkasse übernommen. Dazu gehört die Kontrolle der schwangerschaftlichen Entwicklung, wie etwa die Herzton- und Wachstumkontrolle sowie die … In der gesamten Stillzeit sind bei Fragen zum Stillen zudem acht weitere telefonische oder persönliche Konsultationen durch die betreuende Hebamme … Inge Lischewski Osteopathie | Hebamme | Heilpraktikerin Am Krankenhaus 1, 21614 Buxtehude Telefon: (049) 0 41 63 - 865 40 78 Email: ili@hebamme-inge … Die Hebamme, hat in der Vorsorge bei normalem Verlauf, die gleichen Kompetenzen wie der Arzt. Das gilt für alle regulären Untersuchungen, die in den Mutterschaftsrichtlinien vorgesehen sind. Re: Vorsorge mit der Hebamme. Fragen zu Ihrer Befindlichkeit Ich hab bei mir das Gefühl, dass die Kleine sich noch ständig hin und her dreht. Es handelt sich hierbei insbesondere um Still- und Ernährungsberatung, die Beratung über eine Rauchentwöhnung und die Beratung zur Wahl des Geburtsortes sowie des Geburtsmodus. Dies gilt für alle regulären Untersuchungen, die in den Mutterschaftsrichtlinien vorgesehen sind. Sollten Ihnen die üblichen Beratungstermine nicht ausreichen, übernimmt die Barmer auch die Kosten für zusätzliche Beratungsleistungen bei Ihrer Hebamme. Bei Interesse setzen Sie sich bitte persönlich mit der einzelnen Hebamme in Verbindung. Eine Hebamme nimmt sich erfahrungsgemäß mehr Zeit für die Vorsorgetermine (und nur in wenigen Ausnahmefällen kommt es vor den Terminen zu langen Wartezeiten in der Praxis). Die Krankenkassen übernehmen für die Schwangerschaftsvorsorge durch die Hebamme genau so die Kosten wie für die Vorsorge beim Arzt oder der Ärztin. Ohje, ich drück dir die Daumen! Wer trägt die Kosten? Kontakt.