Liegen Mittelwerte für mehrere Beobachtungszeitpunkte vor, werden Veränderungen des durchschnittlichen Niveaus von Kompetenzen und Interessen im Zeitverlauf und damit auch Entwicklungsfortschritte nachvollziehbar. Entwicklung von Interessen und Nicht-Interessen bei Kindern im Kindergarten, in der Grundschule und in der Sekundarstufe I Wollen Kinder überhaupt ihre Interessen selbst vertreten? Bei allen Arbeitsschritten bietet es sich an, gemeinsam mit einer Kollegin/einem Kollegen die folgenden Fragen zu diskutieren und dabei auf verschiedene Beobachtungergebnisse und Arbeitsgrundlagen zurückzugreifen: Mithilfe der KOMPIK-Software können die Beobachtungen aller Kinder in der Kita zusammengeführt werden zu einem Kita-Bericht. Interessen von Jugendlichen in Deutschland im Jahr 2011 Umfrage zum Gerätebesitz von Jugendlichen in der Schweiz nach Geschlecht 2018 Kontaktpflege von Kindern (10 bis 13 Jahre) zu ihren Freunden in Deutschland 2014 Wie verhalten sich die Ergebnisse zu unseren pädagogischen Zielsetzungen und unserer Einrichtungskonzeption? Die Kitas von KECK-Kommunen übermitteln die anonymisierten und zusammengefassten KOMPIK-Ergebnisse unter Beachtung aller notwendigen datenschutzrechtlichen Vorsichtsmaßnahmen an den kommunalen KECK-Atlas. Mit dem Beobachtungsverfahren KOMPIK dokumentieren Erzieher/innen den Entwicklungsstand dreieinhalb- bis sechsjähriger Kinder in Kitas etwa einmal jährlich. Kinder benötigen das Gefühl, am Alltag teilhaben zu können. 400 Kinder beobachteten. Kein Kind kann sich alleine versorgen. Bildungsbeobachtung kann weitaus mehr als einem gesetzlichen oder bildungspolitischen Auftrag nachkommen: Das Instrument "KOMPIK - Kompetenzen und Interessen von Kindern" zeigt, welche Impulse die gezielte Auseinandersetzung mit dem Entwicklungsstand von Kindern setzen kann - ob für das einzelne Kind, die gesamte Kita oder auch für die Kommune. Nicht jedes Kind schafft es auf Anhieb, die Erfüllung der eigenen Bedürfnisse abwarten zu können. Neben der Nutzung in der Kita kann KOMPIK eine wichtige Zusatzfunktion für Städte und Gemeinden bereitstellen: Zusammengefasst und anonymisiert können die KOMPIK-Beobachtungen verschiedener Einrichtungen innerhalb einer Kommune in eine Berichterstattung auf Stadtteilebene mit dem KECK-Atlas einfließen. Sie sollten das als Bezugsperson nicht als Angriff sehen, sondern die Tatsache akzeptieren und einfach bei dem Kind sein, damit es sich erholen kann. Durch die Verwendung der KOMPIK-Ergebnisse im KECK-Atlas erhalten pädagogisches Personal, Verwaltungskräfte und Politik einen differenzierten Blick auf die unterschiedlichen Entwicklungschancen der Kinder, um so die knappen Ressourcen künftig noch zielgerichteter einsetzen zu können. Hinweise auf die Interessen Ihres Kindes können Eltern auch dadurch bekommen, indem sie beobachten zu welchem Spielzeug sich ihr Kind zuerst hinwendet, wenn es eine längere Zeit nicht zuhause war. Kinder können nicht auf ihre Bedürfnisse Rücksicht nehmen. für technische Gegenstän - de oder Tiere, für Sport oder Musik entstehen und beeinflussen die Aneignung von Welt. Aus diesem Wissen und der Reflexion des alltäglich Beobachteten können sie pädagogische Angebote für einzelne Kinder oder die Kindergemeinschaft entwickeln. Aus diesen Mittelwerten kann auf Wunsch eine Entwicklungsübersicht auf Basis von Normwerten abgerufen werden. Alfred Weinrich. Nahrung, Wärme, Zuwendung und eine trockene Windel – das sind die ersten Bedürfnisse von Säuglingen, die sie lautstark und vehement anmelden. http://www.herne.de/kommunen/herne/ttw.nsf/id/DE_Kompetenzen-und-Interessen-von-Kinderngefragt? 30 - 60 Minuten für das Ausfüllen eines Bogens benötigen. Kindertageseinrichtungen werden kindlichen Grundbedürfnissen wie Neugier und dem Drang, Neues auszuprobieren, dadurch gerecht, dass sie Kinder mit neuen Aufgaben und Herausforderungen konfrontieren. Beobachtung & Dokumentation | Längst hat sich ein Verständnis von Kita als einem Ort etabliert, der kindliche Bildungsprozesse anregt, und die Forderung nach der Ausrichtung pädagogischen Handelns auf den individuellen Bedarf der Kinder wird gleichermaßen in Politik, Wissenschaft und Praxis laut. Von A wie App bis Z wie Zoom ... Welche Rolle spielen Medien in der frühkindlichen Bildung? Beobachtung & Dokumentation | Das gewonnene Wissen dient als belastbare Informationsgrundlage, um vor Ort gemeinsam ziel- und bedarfsorientierte Maßnahmen für Kinder zu entwickeln. Zu den elementaren Bedürfnissen von Kindern gehören demzufolge (vgl. © FOCUS Online 1996-2021 | BurdaForward GmbH. Sie wertschätzen es als Bestandteil für die zukünftige, gemeinsame Qualitätsentwicklung in den Kitas. Thomas Berry Brazelton und Stanley I. Greenspan (2002) haben vor kurzem das Buch "Die sieben Grundbedürfnisse von Kindern. Anhand des Münchener (Hoch-)Begabungsmodells lässt sich gut auffächern, welche Faktoren die Entfaltung von Begabungen in verschiedenen Leistungsbereichen unterstützen oder aber auch hemmen. Grundbedürfnisse von Kindern. Mit dem Beobachtungsverfahren KOMPIK dokumentieren Erzieher/innen den Entwicklungsstand dreieinhalb- bis sechsjähriger Kinder in Kitas etwa einmal jährlich. Neben den Erkenntnissen über einzelne Kinder erhält das pädagogische Personal so auch einen Gesamteindruck über die Entwicklung aller Kinder. Von welchem Alter an macht Kinderbeteiligung Sinn? Dabei verstehen sich die einzelnen Items keinesfalls als Entwicklungsziele, sondern spiegeln die Variationsbreite der Entwicklung in den Lebensjahren 3? Welche Themen und Projekte können wir gemeinsam entwickeln und bearbeiten? Es ist Ihre Pflicht als Bezugsperson, die Grundbedürfnisse zu erfüllen. Aus dem indoeuropäischen um... herum ist im Deutschen ein nahe beigeworden. Wesentliche Grundlagen für die theoretische Entwicklung von KOMPIK waren die Bildungs- und Orientierungspläne für den Elementarbereich aller 16 Bundesländer sowie aktuelle entwicklungspsychologische und frühpädagogische Erkenntnisse. Die Kombination von strukturierter und freier Entwicklungsbeobachtung stellt hier ein wichtiges Arbeitsmittel dar - vorausgesetzt das dokumentierte Wissen wird in Bezug zu den individuellen, familiären und sozialen Hintergründen des Kindes gesetzt, reflektiert und anschließend in pädagogisches Handeln übertragen. Um dies besser zu verstehen, kann ein Blick durch die ernährungspsychologische Brille hilfreich sein. Hier müssen Sie unnachgiebig bleiben und einen möglichen Wutanfall in Kauf nehmen. Das Erfüllen der Bedürfnisse von Kindern ist die primäre Aufgabe von Eltern. Inzwischen ist gesichert: Kinder sind sehr viel weniger gefährdet. Sie ist allerdings ein wichtiger Schritt hin zu einer an der individuellen Situation des Kindes orientierten Pädagogik, die darüber hinaus weit über die Grenzen der Kita wirken kann. Sie quengeln und werden wegen jeder Kleinigkeit sauer. Sonst kann es zu schwerwiegenden Folgen kommen. Ihr Kind wird sich im Gegenzug bemühen, auch Ihre Wünsche und Bedürfnisse zu berücksichtigen und in strittigen Punkten einen Kompromiss zu finden. Das Beobachtungsinstrument KOMPIK unterstützt solche Prozesse. Interessen sind somit eine historisch-spezifische soziale Form, die je eigenen Bedürfnisse zur Geltung zu bringen. Neben den Kompetenzen und Interessen der Kinder stellt das strukturierte Instrument auch Fragen zu ihrem Befinden und ihren sozialen Beziehungen. Das Kind erlebt ein authentisches Gegenüber, welches eigene Bedürfnisse und Interessen und die Bedürfnisse und Interessen Dritter offenlegt und in die Beziehung zum Kind einbringt, wodurch den Bedürfnissen und Interessen des Kindes natürliche und angemessene Grenzen gesetzt werden, was seine Integration in die Gemeinschaft sichert (und damit auch das … KOMPIK wird trägerübergreifend den fachlichen Austausch zwischen den Kindertageseinrichtungen, Trägern, Eltern und Grundschulen bereichern. Zuhause möchte das Kind die Eltern immer entweder sehen, hören oder riechen können. In Bezug auf die Meldung des sexuellen Missbrauchs und der sexuellen Ausbeutung von Kindern und die Unterstützung von Kindern in Not sollten die Telefon-Hotlines unter der Nummer 116 000 für vermisste Kinder, unter der Nummer 116 006 für Opfer von Gewaltverbrechen und unter der Nummer 116 111 für Kinder, die durch die Entscheidung 2007/116/EG der Kommission vom 15. Dazu werden die Kompetenz- und Interessenswerte eines Kindes verglichen mit den Ergebnissen aus der Erprobungsphase. für solche mit -Symbol. Durch das Einschätzen des kindlichen Entwicklungsstands mithilfe von KOMPIK erhalten Erzieher/innen einen breiten Überblick über besondere Stärken und Interessen. Im Verlauf der kindlichen Entwicklung im Vorschulalter ist die Aufmerksamkeit der Kinder immer dauerhafter auf bestimmte Ausschnitte der Umwelt und da- mit verbundene Handlungen bezogen. Die regelmäßige Auseinandersetzung mit dem Instrument schärft die Wahrnehmung der Erzieherinnen, so dass sie nach kurzer Zeit ca. Erst mit zunehmendem Alter verstehen sie, sich als eigenständige Person zu identifizieren. Pädagogische Impulse und eine anregende Lernumgebung in der Einrichtung wecken die kindlic… Welche Unterschiede stellen wir in unserer Wahrnehmung fest und wie können wir sie erklären? Zugrunde liegt die Überzeugung, dass positive Bildungs- und Entwicklungsprozesse dann angestoßen und befördert werden können, wenn Kinder sich wohlfühlen, wenn ihr Interesse geweckt ist, sie Neues ausprobieren und ihr Können unter Beweis stellen dürfen. Interessen z.B. (2007). Bildungs- und Entwicklungsdokumentation ist als zentraler Bestandteil des gesellschaftlichen und gesetzlichen Bildungsauftrags längst fest im Kita-Alltag verankert. Es wird deutlich, wie... Nie Gemüse oder immer nur Nudeln? Auch das Gegenteil kann der Fall sein und ein schlechtes Gewissen nach sich ziehen. - 6 wider. Daher wurde eine sehr umfassende Vorversion von KOMPIK mit fast 400 pädagogischen Fachkräften erprobt, die knapp 1. Erstellt von Christina Kruse Um die Übergänge zwischen den Bildungsinstitutionen besser, vor allem im Sinne der Kinder gestalten zu können, forderten die pädagogischen Fachkräfte beider Institutionen die Einführung eines einheitlichen Instrumentariums. Das beinhaltet für pädagogische Fachkräfte die Auseinandersetzung mit den individuellen Bedürfnissen und Interessen sowie dem jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder. Jesper Juul war Schiffskoch, Tellerwäscher und Barkeeper - später wurde er zum Erziehungspapst für viele Eltern. Durch diesen offenen Austausch können die unterschiedlichen Blickwinkel der Fachkräfte und ihre jeweils anderen Erlebnisse mit den Kindern einen wichtigen Beitrag leisten bei der Ausrichtung pädagogischer Angebote und der Schaffung einer vorurteilsbewussten Reflexionskultur, die der pädagogischen Qualität wiederum zugutekommt. Die Vorstellung einer topographischen (bei Köln, bei den drei Eichen, beim Hüttenwirt) oder einer Nähe im übertragenen Sinn kommt beim adverbi… Die kommenden Ausführungen sollen zum Nachdenken darüber anregen, dass mit der zurzeit beliebten Formel der Kompetenzorientierung genau dieses... Wie wirken Selbstkompetenzen auf die Entwicklung und das Lernen von Kindern? Wissenschaft & Berufspolitik |. Viel-Esser oder Essensverweigerer? Geben die Ergebnisse Hinweise für sinnvolle/notwendige Veränderungen? Auch wenn immer noch systematische Betrachtungen und wissenschaftliche Untersuchungen für etliche Fragestellungen ausstehen: Niemand stellt heute mehr ernsthaft infrage, dass die Beteiligung von Kindern Sinn macht. Mit Hilfe ihrer Unterstützung konnten weniger aussagekräftige Items aussortiert und das Instrument in einem mehrstufigen Verfahren wissenschaftlich abgesichert werden. Im nächsten Tipp erfahren Sie, was Sie tun können, wenn Ihr Kind nicht hört. In der Diskussion dabei kommen deutlich zu kurz: Familien und ihre Kinder! Besonders schwer ist das im Kindergarten. Welche Lern- und Entwicklungsfortschritte macht das Kind? Professionelle Schlüsselkompetenz von Frühpädagogik. müssen wir außerdem berücksichtigen? Entwickelt wurde KOMPIK vom Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung und ist seit Mitte 2011 bundesweit im Einsatz. Sie entspringt dem althochdeutschen bī, das seinerseits auf den indoeuropäischen Stamm ambhi = um... herum zurückgeht. Die Feinfühligkeit der Bindungspersonen gegenüber diesen Signalen beeinflusst Mittelfristig erhoffen sich die Herner dadurch auch, die Entwicklung einer gemeinsamen Sprache zwischen den verschiedenen Beteiligten der Kinder- und Jugendhilfe. Für Links auf dieser Seite erhält FOCUS ggf. Kinder merken das und nutzen manchmal die Unsicherheit zugunsten ihrer Wünsche aus. Die Enttäuschung über unerfüllte Wünsche wird groß und es wird unmöglich, zu einer gemeinsamen Entscheidung zu kommen. Jede Aktion sollten Sie versuchen, aus der Sicht des Kindes zu betrachten und die Gründe für das Verhalten herauszufinden. Ob freie oder strukturierte Verfahren oder Dokumentationen wie Portfolio - sie alle zielen darauf ab, das einzelne Kind in den Mittelpunkt zu stellen und es in seiner Individualität wahrzunehmen. Welche Begleitung wollen wir den Kindern in unserer Einrichtung ermöglichen? Auch wenn das Zuhause ein sicherer Ort ist und den Eltern alle Sorgen unbedenklich erscheinen - das Kind weiß das nicht. Das Bedürfnis nach beständigen liebevollen Beziehungen: Kinder brauchen sichere und einfühlsame Beziehungen zu mindestens einer, besser zu zwei oder drei erwachsenen Personen. Mögliche Fragen können sein: Die KOMPIK-Ergebnisse auf Kita-Ebene können Anlass geben auch im Kita-Team über die individuelle Wahrnehmung der Erzieher/innen sowie ihren spezifischen Umgang mit Beobachtung in den Dialog zu treten.